Montag, 25. Mai 2015

Wenn ein Esel auf Verbrecherjagd geht ...

Nun ist es fast so weit:

„Klausmüller der Zweite“ betritt die Amazon-Bühne. Ab dem 28.05.2015 agiert er im Amazon-Schaufenster.



In „Klausmüller – Ein Esel auf Verbrecherjagd“ wird es wieder feurig spannend und humorvoll zugehen. Doch wer Klausmüller 2 liest, wird nicht nur mit dem eigenwilligen Esel konfrontiert, sondern diesmal auch noch mit Frau Greismann, einer alten Dame, die der Geschichte auf charmante Weise ihre eigene Würze hinzumengt.

Wer sich für abenteuerliche Verbrecherjagden mit frechen Eseln, Fastfood-erfahrenen Polizisten und etwas durchgeknallten alten Damen interessiert, der darf sich jetzt schon mal den Klappentext durchlesen:
Klausmüller, der lebendige, kleine Stoffesel, begibt sich in seinem zweiten Abenteuer zusammen mit der zwölfjährigen Klara und dem vierzehn Jahre alten Joey auf die Suche nach den Verbrechern, die die alte Frau Greismann ausgeraubt haben.
Fast scheint es, als sei die Verbrecherjagd erfolgreich, als plötzlich eine Erpressernachricht auftaucht. Esel Klausmüller startet noch einmal durch und eine abenteuerliche Verfolgungsjagd beginnt. Dabei erhält er nicht nur von Klara und Joey Unterstützung, sondern ebenso von der etwas durchgeknallten Frau Greismann und ihrer ungestümen Hündin Tessa, deren schlabberige Hundezunge viel zu oft durch Klausmüllers Fell schleckt.
Ein Abenteuerspaß für alle, die sich gerne auf die humorvollen Verrücktheiten eines lebendigen Stoffesels und einer alten Dame einlassen.
Die Lesealterempfehlung liegt bei 10 Jahren und älter.

Und wer jetzt noch nicht genug hat, dem darf ich als kleines Vorab-Highlight die Lesedeal-Seite von „The bookdealer and more …“ empfehlen, denn dort gibt es die ersten zwei Kapitel aus „Klausmüller – Ein Esel auf Verbrecherjagd“ als Vorabkost.

Ich wünsche viel Vergnügen und freue mich auf euch!

Und hier verrate ich euch noch eine weitere Zeichnung aus dem Buch: 

Wer der kleine Esel an Klausmüllers Seite ist und warum Klausmüller sich so freut, das könnt ihr im Buch herausfinden. 


Übrigens: Wer Klausmüller noch nicht kennt und gerne erfahren möchte, wie es dazu kam, dass aus einem normalen Stoffesel ein lebendiges Leckermäulchen mit besonderer Vorliebe für Kekse wurde, der kann das in „Klausmüller – Ein Esel sucht ein Pferd“ herausfinden.
Viele liebe Grüße

Pebby Art