Mittwoch, 30. August 2017

Impressionen einer Verlosung: Wenn das Glücksschwein mit den Losen durchgeht ...

Hallo zusammen,

Klausmüller und ich haben mal ein paar Impressionen von unserer letzten LovelyBooks-Verlosung zu einem kleinen Film zusammengestellt. Wir hoffen, er gefällt euch.

Auf jeden Fall können wir euch schon jetzt verraten: Klausmüller und Rose sind weiterhin dicke Freunde, auch wenn es zwischendurch zu Unstimmigkeiten gekommen ist. Rose war sauer, dass Klausmüller die Mülltonne umgekippt hat, und Klausmüller fand es zunächst gar nicht so spaßig, dass Rose ihn umgehauen hat - aber seht selbst:

video


Na, noch nicht genug von dem Esel gesehen?

Du möchtest den Esel knuddeln und nie wieder hergeben? Dann bleibe doch einfach in Kontakt mit ihm und abonniere seinen Newsletter. Du findest das Anmeldeformular in der rechten Spalte. Wenn du dort deine E-Mail-Adresse einträgst, erfährst du von Preis- und Gewinnaktionen, bekommst mit, wenn der Esel mal wieder etwas angestellt hat und erfährst als einer der Ersten, wann sein neues Abenteuer fertig geschrieben ist.
Und als besonderes Bonbon schenkt Klausmüller dir sofort, nachdem du dich für den Newsletter eingetragen hast, sein geheimes Tagebuch.

Montag, 28. August 2017

Unzählige Male angeschaut: das Video: "Life of an American Fireman 1903"


Heute gestattet Klausmüller mir mal wieder, dass ich auf seiner Website ein paar Infos zu meinem Erwachsenenroman gebe, den ich unter dem Pseudonym "Jamie Craft" verfasst habe. 



In dem Roman über das Schiffsunglück von 1904 auf dem East River kommt des öfteren die New Yorker Feuerwehr zum Einsatz - schließlich arbeitet Bert, eine der Hauptfiguren, dort.



Heute verrate ich euch, woher ich einige meiner Informationen zu den Feuerwehren der damaligen Zeit habe. Ich habe mir immer wieder das Video auf YouTube "Life of an American Fireman 1903" angeschaut. Achtet mal darauf, wie die Pferde beim Alarm aus den Boxen springen und vor die Löschwagen gespannt werden oder wie der Feuernotruf ausgelöst wird. Vielleicht findet ihr die Szenen ja im Buch wieder.

Zusätzlich habe ich natürlich auch auf der Website der New Yorker Feuerwehr gestöbert, vor allem auf der Museumsseite. Schaut sie euch ruhig an. Wer sich für die Geschichte New Yorks interessiert, findet dort interessante Beiträge.

So, dann bedanke ich mich mal bei dem Esel für den Platz, den er mir hier zur Verfügung stellt und verweise darauf, dass ihr seinen Newsletter hier abonnieren könnt (s. u.)
Liebe Grüße
Jamie Craft



Du möchtest den Esel knuddeln und nie wieder hergeben? Dann bleibe doch einfach in Kontakt mit ihm und abonniere seinen Newsletter. Du findest das Anmeldeformular in der rechten Spalte dieser Seite. Wenn du dort deine E-Mail-Adresse einträgst, erfährst du von Preis- und Gewinnaktionen, bekommst mit, wenn der Esel mal wieder etwas angestellt hat und erfährst als einer der Ersten, wann sein neues Abenteuer fertig geschrieben ist.
Und als besonderes Bonbon schenkt Klausmüller dir sofort, nachdem du dich für den Newsletter eingetragen hast, sein geheimes Tagebuch.

Mittwoch, 16. August 2017

Wie kommt die New Yorker Hauswand aufs Cover?

Heute möchte ich euch einmal zeigen, aus welchen Einzelteilen das Cover der "Prophezeiung. Das Inferno von Little Germany, New York" besteht.
Der Einband für das Taschenbuch sieht folgendermaßen aus:


Die Grundlage des rechtsseitigen Covers bildet eine für das damalige New York typische Häuserfront mit Feuertreppe. Das Bild habe ich bei Shutterstock gekauft. Im Original sieht es so aus:



Wie ihr sehen könnt, habe ich das Bild gedreht, die Straßenlaterne im Vordergrund jedoch stehen lassen. Mit meinem Zeichenprogramm Draw plus habe ich sowohl die Transparenzen, die Farbgebung als auch die Umrandung des Bildes geändert. Die Lampe hat noch zusätzliche Leuchtstrahlen erhalten. 

Dann haben wir rechts auf dem Cover im Vordergrund den - wie ich finde - ausdrucksstarken und hübschen Teenie. Dieses Foto habe ich auch für "Lillies Reise gegen die Zeit. Die Prophezeiung - Teil 2" verwendet, um ein Wiedererkennen zu ermöglichen. Viele fragen, ob die Person auf dem Cover nun eher Greta ist (die Hauptperson aus Teil 1) oder Lillie (Hauptperson Teil 2). Ich überlasse es gerne meinen Lesern, das für sich selbst zu entscheiden. Es kommt nicht so sehr darauf an, etwas oder jemanden konkret zuordnen zu können, sondern dass mit dem Cover die im Buch ausgedrückte Atmosphäre passend wiedergegeben wird.
Das Originalfoto (ebenfalls von Shutterstock) möchte ich euch nicht vorenthalten. Here we are: 

  
Den schwarzen Hintergrund habe ich entfernt und der hell angestrahlten Gesichtshälfte noch einen rötlichen Touch gegeben.

Dann ist auf dem Cover noch das transparent wirkende Schaufelrad der General Slocum zu sehen. Es ist einmal oben rechts am Bildrand und beim Taschenbucheinband habe ich es zusätzlich unter den Klappentext gesetzt. 

Lange habe ich bei Shutterstock nach einem passenden Foto des Schiffes gesucht und bin dort nicht fündig geworden. Zwischendurch hatte ich mir dieses Foto gekauft: 


Aber es hatte so gar keine Ähnlichkeit mit dem Original. Und obwohl ich noch mit dem Zeichenprogramm ein General-Slocum-Schild entworfen hatte, war ich nicht zufrieden mit dem Ergebnis. 
Ich begann, selbst das komplette Schaufelrad zu entwerfen. Das Ergebnis sah folgendermaßen aus und stellte mich absolut nicht zufrieden. 

Man sah ihm die Zeichnung an und außerdem sollte es ja die abgebrannte und untergegangene General Slocum darstellen. 

Zu meinem Glück fand ich im Internet das folgende Foto:


Es ist eine Originalaufnahme vom Tag des Unglücks am 15. Juni 1904 und zeigt den untergegangenen und ausgebrannten Ausflugsdampfer auf dem East River. Nun darf man ein solches Bild nicht ohne Einverständnis des Besitzers veröffentlichen. 

Ich schrieb an die Besitzerin und erhielt kurze Zeit später eine nette Antwort und die Erlaubnis, das Foto zu nutzen. Und voilà, nun darf es das Cover zieren. 

Ihr seht: Manchmal bereitet nicht nur die Story Kopfzerbrechen (wenn man sich mal wieder trotz vorherigem Plotten verfranzt hat), sondern auch das Drumherum. 

Habt alle noch eine schöne Restwoche!

Liebe Grüße
Jamie Craft





Die Prophezeiung. Das Inferno von Little Germany, New York
Ebook: 3,99 €
Taschenbuch: 12,95 €
Die Prophezeiung: Lillies Reise gegen die Zeit
Ebook: 2,99 €
Taschenbuch: 11,95 €










Du möchtest den Esel knuddeln und nie wieder hergeben? Dann bleibe doch einfach in Kontakt mit ihm und abonniere seinen Newsletter. Du findest das Anmeldeformular in der rechten Spalte. Wenn du dort deine E-Mail-Adresse einträgst, erfährst du von Preis- und Gewinnaktionen, bekommst mit, wenn der Esel mal wieder etwas angestellt hat und erfährst als einer der Ersten, wann sein neues Abenteuer fertig geschrieben ist.
Und als besonderes Bonbon schenkt Klausmüller dir sofort, nachdem du dich für den Newsletter eingetragen hast, sein geheimes Tagebuch.

Dienstag, 8. August 2017

Wenn Glücksschweinchen Rose die Lose zieht ...

Es ist mal wieder so weit: Zehn eBooks des zweiten Klausmüller-Bandes werden auf Lovelybooks verlost. Der Esel erhofft sich davon natürlich ein paar neue Fans und freut sich auf den kommunikativen Austausch mit den Lesern.

Doch wer bekommt nun die zehn eBooks?

Auf Lovelybooks wird das mittlerweile so gehandhabt, dass der Autor oder Verlag, der die Bücher anbietet, mit Ablauf der Bewerbungsfrist eine Liste der Bewerber erhält, auf der dann steht, seit wann die Bewerber bei Lovelybooks aktiv sind, wie viele Leserunden und Buchverlosungen sie bereits absolviert haben und wie viele Rezensionen sie geschrieben haben. Letzteres ist natürlich für den Autor / Verlag sehr interessant, denn wenn das Verhältnis von gewonnenen Büchern zu Rezensionen nicht halbwegs ausgeglichen ist, kann er/sie davon ausgehen, dass der Leser zwar gerne Bücher gewinnt, aber am Rezensieren (das Ziel einer jeden Buchverlosung aus Sicht des Autors) weniger Interesse hat.

Die Verlosung findet also direkt auf Lovelybooks statt und meine Gewinner müssten eigentlich jetzt eine eMail im Postfach haben. Nichtsdestotrotz möchte ich euch die kleine (Bilder-)Geschichte nicht vorenthalten, bei der Klausmüller sich als Retter der von Rose entführten Gewinnerlose hervortut.

Also, here we go:

Dies hier sind Glücksschweinchen Rose und ich.

Rose zieht stets die Gewinnerlose, die friedlich durcheinander in einem Topf herumschwimmen. Doch Rose hat manchmal komische Ideen.
 Und dann kann es schon mal vorkommen, dass sie die Gewinnerlose magisch anzieht (keine Ahnung, wie sie das macht). Und dann haut sie einfach ab.
 Diesmal ist sie auf dem Weg in den Garten. Da wird sogar unsere Katze Koko neugierig.
Und schaut mal, wer da hinten am Fenster ist.
Und sie ist sogar schneller, als ich dachte. Doch Moment - ich hab sie gleich ....
... hat dann doch nicht so wirklich geklappt. Aber nun habe ich Unterstützung. Klausmüller gibt alles!

Doch Rose entwischt abermals. Vielleicht wird ihr der Blumenkübel ja zum Verhängnis. Ich schleiche mich mal ran.



Oh nee ey! Schon wieder ist sie entwischt - und mit ihr die Lose. Da vorne galoppiert sie. Sie will sich bestimmt hinter der Hütte verstecken, doch da lauere ja schon ich😁😅😆

Oh😲😯😮, nicht nur ich. Da ist ja auch noch ein Esel

Und was macht dieser Esel? 


Oh je😲😯😮 - Rose! Aufpassen! Da kippt was!


Da ist was gekippt, meinte ich.
 Rose, alles okay?

Ich glaube schon. Und jetzt gibt sie auch ihre Lose ab.

Und Klausmüller, Rose und ich sagen:




Ähnliche Verlosungsgeschichten:
Glücksschweinchen Rose hat ermittelt.
10 Gewinner auf Lovelybooks.
Glücksschweinchen Rose zieht die Gewinnerlose

Du möchtest den Esel am liebsten knuddeln und nie wieder hergeben? Dann bleibe doch einfach in Kontakt mit ihm und abonniere seinen Newsletter. Du findest das Anmeldeformular in der rechten Spalte. Wenn du dort deine eMail-Adresse einträgst, erfährst du von Preis- und Gewinnaktionen, bekommst mit, wenn der Esel mal wieder etwas angestellt hat und erfährst als einer der Ersten, wann sein neues Abenteuer fertig geschrieben ist.
Und als besonderes Bonbon schenkt Klausmüller dir sofort, nachdem du dich für den Newsletter eingetragen hast, sein geheimes Tagebuch.