Dienstag, 5. Mai 2015

Bald ist es so weit: Klausmüllers zweites Abenteuer verlässt den Schreibtisch und wandert in die Welt

Im September kam "Klausmüller - Ein Esel sucht ein Pferd" auf den Markt. 

Seitdem arbeite ich an dem zweiten Band des kleinen, grauen Stoffesels. Bereits im Dezember hatte ich die erste Fassung fertig, doch dann kam die Überarbeitungsphase. Und die dauert ... und dauert (zumindest bei mir).
Doch jetzt ist es bald so weit. Klausmüller war im Lektorat bei büropia: das textbüro, bis auf ein letztes Bild, sind auch die Zeichnungen fertig und ein paar von mir auserkorene Testleser lesen ihn gerade vorab schon einmal.

In 14 Tagen werde ich ihn dann beim Amazon-Programm KDP hochladen und dann wird er euch zum Preis von 2,99 Euro zur Verfügung stehen.

Bereits vor einiger Zeit habe ich euch in einem Artikel die Anfänge des Covers gezeigt. Da sah es noch etwas zerstückelt und skizzenhaft aus:




Doch nun ist es zusammengesetzt und farbig und hat auch einen Titel bekommen: 


Gerne könnt ihr mir ein Feedback zum Cover (oder auch allen anderen Themen) hinterlassen. Ich werde derweil die letzte Illustration anfertigen. Und sobald das eBook zu erhalten ist, werde ich mich um die Taschenbuchausgabe kümmern. 

Wie jeder Autor / jede Autorin es von ihrem Buch erhofft, so hoffe auch ich, dass Klausmüllers zweites Abenteuer euch (und insbesondere euren Kindern) Spaß macht, dass er es schafft, euch zu fesseln, zu amüsieren, euch so zu erheitern, sodass er sich quasi als Familienmitglied bei euch einnistet. 
Klausmüller bangt mit, drückt seinem zweiten Abenteuer die Daumen und hofft auf ähnlich gute Bewertungen wie bei seinem ersten Band. 

Um euch noch ein wenig auf den Inhalt neugierig zu machen, liefere ich euch hier schon einmal den Klappentext: 

Klausmüller, der lebendige, kleine Stoffesel, begibt sich in seinem zweiten Abenteuer zusammen mit der zwölfjährigen Klara und dem vierzehn Jahre alten Joey auf die Suche nach den Verbrechern, die die alte Frau Greismann ausgeraubt haben.
Fast scheint es, als sei die Verbrecherjagd erfolgreich, als plötzlich eine Erpressernachricht auftaucht. Esel Klausmüller startet noch einmal durch und eine abenteuerliche Verfolgungsjagd beginnt. Dabei erhält er nicht nur von Klara und Joey Unterstützung, sondern ebenso von der etwas durchgeknallten Frau Greismann und ihrer ungestümen Hündin Tessa, deren schlabberige Hundezunge viel zu oft durch Klausmüllers Fell schleckt.
Ein Abenteuerspaß für alle, die sich gerne auf die humorvollen Verrücktheiten eines lebendigen Stoffesels und einer alten Dame einlassen.
Die Lesealterempfehlung liegt bei 10 Jahren und älter.

Na, neugierig geworden? Dann werde ich jetzt mal schnell zum Zeichenstift greifen und das letzte Bild einfügen. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja in drei (oder doch lieber sechs) Monaten ein nächstes Abenteuer mit dem kleinen Esel. Denn so schnell sollte ein Indie-Autor schreiben (und Qualität liefern!), wie ich auf dem Selfpublishing-Day 2015 in Münster gelernt habe. Sonst sind die Leser wieder futsch. 

Also, ich muss los - schreiben ....

Liebe Grüße
eure Pebby