Mittwoch, 22. November 2017

Neuer historischer Roman im Anflug

Hallo zusammen,

nun dauert es nicht mehr lange, und es wird einen neuen historischen Roman geben😀.

Okay, davon gibt es schon eine ganze Menge.
Aber nicht alle spielen in Münster und Umgebung.
Nicht alle nehmen euch mit in die harte Nachkriegszeit (zieht euch also warm an).
Und nur einer hat die gute Elfriede Greismann als Protagonistin dabei!
Die gibt's nur bei:

Himmelsstern. Das Ferne so nah




Wer jetzt fragt: "Elfriede Greismann? Wer ist denn das?", dem seien die zwei Klausmüller-Bände "Klausmüller - Ein Esel auf Verbrecherjagd" und "Klausmüller - Ein Esel als Gespenst" empfohlen. Beim Hineintauchen in den Reader kommt ihr dann in den Genuss, die gute, schrullige, etwas vergessliche Frau Greismann kennenzulernen.

In "Himmelsstern" spielt sie als achtjähriges Mädchen mit. Seit ein paar Wochen ist sie nun im Münsterland, vertrieben aus ihrem Heimatort Bad Kudowa in Schlesien. Als angehende Zirkusdompteurin bringt sie auf dem Bauernhof der Hildebrandts der Ziege Lotte so Einiges bei.

Ihre Schwester, die zwanzigjährige Anna, ist ebenfalls in einer Bauernschaft im Münsterland untergekommen. Ihr Traum ist es, in Münster zu studieren, Ärztin zu werden. Doch wie soll sie das schaffen, in einer Zeit, in der die Häuser zerstört sind, die Menschen Hunger leiden und niemand erfreut ist, nun auch noch Vertriebene aufzunehmen?
Doch nicht nur das treibt Anna um. Ihre größte Sorge gilt Günther, ihrer großen Liebe. Als sie Günther das letzte Mal sah, war er auf der Flucht vor der Wehrmacht, der SS und der Roten Armee. Anna befürchtet das Schlimmste.
Dann begegnet sie Karl von Woestemann. Attraktiv, charmant, der Schwarm aller Frauen. Und er hat nur Augen für Anna. Anna ist hin und her gerissen. Sie wünscht sich doch nichts sehnlicher, als dass Günther zurückkommt. Aber was ist, wenn er nie wiederkommt?
Doch nicht nur Karl bringt Annas Herz zum Klopfen. Ihre Kommilitonen schaffen das auf ganz andere Weise. Sie ziehen sie in krumme Geschäfte hinein. Als sie dann auch noch eine Leiche im Aasee finden, gerät die Geschichte außer Kontrolle ...

Ein spannendes Lesevergnügen aus der Zeit unserer Eltern und Großeltern. Es war nicht leicht. Und doch haben sie es geschafft.

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig neugierig machen und werde bald eine kleine Leseprobe hier veröffentlichen.

Bis dahin wünsche ich euch eine gute Zeit!

Liebe Grüße
Jamie Craft

P.S. Ach ja, und damit die Zeit des Wartens nicht zu lang wird, habe ich "Die Prophezeiung. Das Inferno von Little Germany" auf den Super-Schnäppchenpreis von 99 Cent runtergesetzt. Also, ladet euch das eBook aufs Kindle und auf geht's nach Little Germany in New York.

Viel Vergnügen!