Montag, 18. Juli 2016

Diese Woche: Esel Klausmüller betritt erneut die Bühne. Weitere Infos hier ...

Hallo zusammen,

irgendwann diese Woche ... ist es so weit, versprochen. Dann wird Esel Klausmüller mit einem neuen Abenteuer die Bühne betreten. Und dabei wird es wieder richtig rasant zugehen, aber natürlich wird es auch nicht an Keksen für den Esel fehlen und Klausmüller rutscht so mancher Kommentar über die Zunge, der eure Mundwinkel weit, weit nach oben ziehen dürfte.

Nachdem ich euch im letzten Post bereits das Cover des neuen Klausmüller-Buches gezeigt habe

Für diejenigen, die es verpasst haben, sei es hier noch einmal gezeigt

sollt ihr heute erfahren, worum es in diesem neuen Band geht.

Der Titel verrät es schon: Klausmüller wird Gespenst und das Mitten im Sommer. Darauf kann auch nur der Esel kommen.

Doch lernt ihr nicht nur einen Gespenster-Klausmüller kennen, sondern könnt ebenso Bekanntschaft machen mit dem kleinen Vierbeiner dort auf dem Cover unter der Laterne, der eine nicht unerhebliche Rolle spielt.

Um euch ein wenig einzustimmen, gibt es hier jetzt mal den Klappentext zu lesen:

Stoffesel Klausmüller hat es geschafft: Joey und Klara machen mit ihm einen Gespenstergruselgang durch den Wald. Allerdings erweist sich sein Gespensteroutfit als Stolperfalle und sein Herz schlägt Purzelbäume, als er einen jungen Hund findet.
Frisch verliebt in diese kleine Hundeseele, muss Klausmüller am nächsten Tag erfahren, dass sein neuer Freund bereits wieder verschwunden ist. Entführt, wie der vierzehnjährige Joey behauptet. Stimmt das? Klara und Klausmüller haben das Gefühl, dass Joey ihnen irgendetwas verheimlicht.
Während die gute alte Frau Greismann ihr Herz für eine syrische Flüchtlingsfamilie entdeckt, gilt Klaras und Klausmüllers Sorge dem jungen Hund und Joeys Vergangenheit: Was hat Joey mit den fiesen Jungs zu schaffen, die des Nachts durch die Straßen streifen und Unheil anrichten?

Na, neugierig geworden? Dann schnappt ihn euch – also, sobald er auf dem Markt ist, so irgendwann diese Woche. Und wie immer wandert er für kurze Zeit zu einem Super-Einführungspreis von nur 99 Cent auf euer Kindle.

Ihr habt kein Kindle und benötigt für euren Reader eine Epub-Datei? Kein Problem. Mit einem Konvertierungsprogramm, z. B. Calibre, könnt ihr die Datei problemlos umwandeln. Oder ihr ladet euch die kostenlose Kindle-Lese-App von Amazon auf euer Smartphone und habt Klausmüller jederzeit griffbereit in eurer Jacken- oder Gesäßtasche dabei. Den Esel freut's!

So, und zum Schluss gibt's noch ein kleines Bild von Klausmüller, wie er gerade 'nen Abgang von Klaras Arm macht (dem Esel bleibt irgendwie mal wieder nichts erspart, hab euch ja bereits in einem vorherigen Post gezeigt, wie Klausmüller in die Kakteen von Tante Agnes rauscht).



Habt eine schöne Woche!

Liebe Grüße
Pebby 

Und wer den Esel noch nicht kennt, dem seien Band 1 "Klausmüller - Ein Esel sucht ein Pferd" und Band 2 "Klausmüller - Ein Esel auf Verbrecherjagd" empfohlen (als KindleUnlimited-Leser lest ihr kostenlos, sonst: 2,99 € (eBook) und 7,95€ (Taschenbuch).