Mittwoch, 18. November 2015

"Erins bunte Steine" von Kate Dakota - eine Kaufempfehlung

Hallo zusammen, 

heute möchte ich euch die Bücher von Kate Dakota empfehlen. Ich habe gerade den zweiten Band mit dem Titel "Erins bunte Steine" gelesen und muss sagen: Klasse!
Auch auf LovelyBooks erntet die Familien-Saga viel Lob.

Die Bücher „Die Tiefe einer Seele“ und „Erins bunte Steine“ sind die ersten beiden Bände der Familien-Saga rund um die fiktive amerikanische Verlegerfamilie Prescott. In jedem der vier Bände wird die Geschichte jeweils eines Familienmitglieds näher beleuchtet.

Während „Die Tiefe einer Seele“ die Geschichte von Amy erzählt, wie sie mit dem Prescott-Sohn James zusammenkommt und welche Ausmaße ihre Krankheit „Depression“ annimmt, kommen in „Erins bunte Steine“ die Erlebnisse von James Schwester Erin zum Tragen, ihre Liebe zu dem Kunstprofessor Donovan O’Really und dessen Familiengeheimnis.


„Erins bunte Steine“ von Kate Dakota ist ein wahrlich rasant und spannend geschriebenes Werk. Kaum ist ein Konflikt gelöst, lauern neue Stolpersteine, Geheimnisse und Situationen, die den Leser an die Story fesseln. Geschickt, gekonnt, klasse! Wie bereits im ersten Band schafft es Kate Dakota wahrlich meisterhaft, die Spannungskurven so anzulegen, dass man nach Kapitelende einfach nochmals weiterlesen muss. Der Roman ist total spannend, er ist sehr gut recherchiert, was Ereignisse und Vorgehensweisen in den USA bis in die 1950er Jahre angeht und die Dialoge sind flott und spritzig.

Manchmal herrscht nach meinem Empfinden vielleicht ein wenig zu viel Liebe und Zusammenhalt in der Familie Prescott, alle Familienmitglieder sind sehr am Glück des jeweils anderen interessiert und besorgt, wenn etwas nicht ganz rund läuft. Aber dieses Buch ist so fesselnd, dass ich es jedem empfehlen möchte, der auf der Suche nach spannender, flotter Lektüre ist. Ein Buch, das man nicht so schnell wieder aus der Hand legt.

Ich bin schon gespannt auf den dritten Teil der Prescott-Saga mit dem Titel „Die letzte Rose“, in dem wir Geheimnissen aus der Vergangenheit der Eheleute Silvia und Will Prescott auf der Spur sind.




Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung mit fünf Sternen. 

Übrigens bin ich derzeit nicht nur mit Lesen und Schreiben beschäftigt, sondern arbeite zusätzlich an einem klitzekleinen Filmchen (Buchtrailer) für Klausmüller, das ich dann bald hier (und natürlich auch auf YouTube) präsentieren werde. Vorab schon mal ein paar Bilder für euch. 






Habt eine schöne Zeit!
Liebe Grüße
Pebby Art