Mittwoch, 12. August 2015

So war's: meine Lesung in Papenburg

Im Frühjahr fragte die Nikolai-Bibliothek aus Papenburg bei mir an, ob ich im Rahmen des Sommer-Ferienprogramms bereit sei, in ihren Räumen eine Lesung abzuhalten. 

Dafür, dass die total netten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an mich gedacht haben, gibt es an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön.

Und am 05. August war es dann so weit: 

Ich packte Klausmüller ein 

















und stellte ihm auch noch Floh und Emma 












und Kalle und Friedrich zur Seite, 



verfrachtete alle im Kofferraum und fuhr los.

Ach nee, da fehlt ja noch was (welche). Ich war ja gar nicht alleine. Zwei liebenswerte, hoch motivierte und perfekt ausgebildete Helferinnen (meine jüngste Tochter und ihre Freundin) assistierten das Event. Diese beiden durften auf der hinteren Sitzreihe unseres Autos Platz nehmen, sich ordnungsgemäß anschnallen und dann ging es los. 

Wir dekorierten einen Tisch mit unseren Büchern und auch der Klausmüller-Tasse gaben wir einen Platz. Die ist zwar unverkäuflich, aber man kann sie ja gewinnen, falls man das Rätsel löst, das jeweils am Ende der Klausmüller-Bände zu finden ist. 




Dann durfte ich lesen. 
Zum Kennenlernen des kleinen frechen Stoffesels gibt es immer die ersten zwei  Kapitel aus "Klausmüller - Ein Esel sucht ein Pferd". 





Und wer hinterher wissen wollte, wie die Geschichte mit Klausmüller weitergeht, der konnte ihn direkt noch erwerben. Natürlich gab's dann auch eine Signatur - nicht von Klausmüller (ist wegen der fehlenden Finger am Huf etwas schwierig) - aber da ich in der Lage bin, einen Stift ordnungsgemäß zu halten, habe ich das gerne erledigt. 




Und weil gerade schönes Wetter war (ja, ab und zu scheint auch hier in Norddeutschland die Sonne), wurden wir zum Schluss alle in den Garten geschickt, wo wir uns hübsch dekorierten, um ein schönes Erinnerungsfoto zu bekommen.



Und zur Erinnerung an Klausmüller gab's noch für jedes Kind eine kleine Klausmüller-Karte.



Bleibt mir nur zu sagen:

Schöne Veranstaltung
und ein ganz dickes Dankeschön an das Bücherei-Team der Nikolai-Bibliothek
und an die Kids, die trotz des Sonnenwetters die Bücherei aufgesucht haben,
und an meine beiden Assistentinnen!

Liebe Grüße
Pebby Art