Dienstag, 29. April 2014

Neues Kinderbuch im Anmarsch! Held Klausmüller schlägt sich tapfer


Hallo ihr Lieben!
Während nun alle darauf warten, dass bald die Maibäume ausschlagen und während meine beiden Hamster aus „Lieber Gott, wo steckst denn du?“ sich wacker auf LovelyBooks schlagen (um ehrlich zu sein, aalen sie sich gerade genussvoll in Lobeshymnen und freuen sich wie kleine Prinzen und Prinzessinnen über gute Schulnoten), hüpft bereits wieder jemand ganz Besonderes auf meinem Schreibtisch und auf meiner Tastatur herum: KLAUSMÜLLER.
Klausmüller ist der Held aus meinem dritten Kinderbuch, das heißt, eigentlich teilt er sich das Heldentum mit Klara und Joey. Doch während Klara und Joey ganz normale Menschen sind, genießt Klausmüller ein Leben als lebendig gewordenes Stofftier. Wer bereits die Geschichte um Floh und Emma aus meinem Kinderbuch „Auf und weg!“ miterleben durfte, dem kommt das mit dem lebendigen Stofftier natürlich bekannt vor. Doch ist Klausmüller keineswegs ein gelb-beiges Pferdchen, sondern gehört der Pferdefamilie mit den längeren Ohren an und nennt sich Esel. Die Fellfarbe ist dementsprechend eher grau. Damit ihr einen ersten Eindruck von ihm erhaltet, habe ich hier zwei Zeichnungen von ihm, wobei sich sein Äußeres eventuell noch ein wenig verändern wird.
 
Klausmüller im Bleistiftanzug
Doch was erleben Klara, Joey und Klausmüller denn nun alles rund neunzig DINA-4-Seiten? Ich würde sagen: eine ganze Menge. Es wird mein bisher textmäßig längstes Kinderbuch werden. Daher wendet es sich vor allem an Schulkinder, die bereits die ersten Leseschritte hinter sich haben und sich an ein längeres Werk wagen, oder aber an diejenigen, die Eltern haben, die ihren Kindern gerne vorlesen (so wie bei uns das Leseritual zum abendlichen Zubettgehen einfach dazugehört).
Klausmüller, Joey und Klara treffen sich auf dem Gut von Klaras Großtante Agnes, auf dem Klara mit ihren Eltern zusammen die Ferien verbringt. Diese Ferien werden jedoch ganz anders, als Klara es sich vorgestellt hat. War sie zunächst bockig, weil sie ganz woanders ihren Urlaub verbringen wollte, ist sie dann doch freudig überrascht, als sie feststellt, dass Tante Agnes ja eine kleine Ponyherde besitzt. Als sie dann noch Joey kennenlernt, der eine ganz besondere Beziehung zu den Pferden dort hat, steht einem schönen Urlaub eigentlich nichts mehr im Wege. Doch dann verschwindet Favorit, Klaras Lieblingspony. Jetzt wird der Urlaub spannend …
Klausmüller, in Kreide gekleidet
Und damit die Geschichte möglichst bald auch ein gutes Ende nimmt, werde ich jetzt mal schnell ein paar Zeilen daran weiterschreiben.
Ich wünsche euch eine schöne Zeit! Und wenn ihr euch zwischendurch die Zeit mit einem guten Buch vertreiben wollt, helfen euch Floh und Emma und Kalle und Friedrich gerne dabei:).
Bis bald
eure Pebby Art